FeRD-Konferenz diskutiert Entwicklung der elektronischen Rechnung

ZUGFeRDAm 25. Juni hat das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) den ZUGFeRD-Standard in der Version 1.0 veröffentlicht, bis heute haben über 1.500 Softwarehersteller, Unternehmen sowie die öffentliche Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen die finale Version von der FeRD-Webseite heruntergeladen. Nun fand unter dem Motto „E-Rechnung leicht gemacht – Vollgas voraus mit ZUGFeRD” die 1. FeRD-Konferenz nach der Veröffentlichung statt. Am 11.09.2014 trafen Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung mit rund 200 Teilnehmern im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin zum Austausch zusammen. DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar hielt den Vortrag „Die E-Rechnung aus Sicht der IT-Industrie”.

Mit der Veröffentlichung des Standards wurde eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, den Versand, Empfang und die Verarbeitung von elektronischen Rechnungen zu vereinfachen und zu beschleunigen. Das Datenformat kann sowohl in der Wirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung eingesetzt werden. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen ist ein elektronischer Rechnungsversand wirtschaftlich äußerst attraktiv, da er 70 bis 80 Prozent der Kosten gegenüber manueller Bearbeitung einspart.

Alle wichtigen Informationen rund um den Standard finden Sie in der Broschüre „ZUGFeRD – Standard für elektronische Rechnungen“.

Posted in Anwender und Praxis, Lösung und Nutzen | Tagged , , , | Einen Kommentar hinterlassen

Elektronische Archivierung im Mittelstand

BMFDas Bundesamt für Statistik hat eine von der Bundesregierung beauftragte Untersuchung über die elektronische Archivierung im Mittelstand durchgeführt. In diesem Projekt sollte untersucht werden, welche Faktoren Unternehmen daran hindern, vollständig auf die elektronische Archivierung steuerlich relevanter Unterlagen  umzustellen und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um die elektronische Archivierung in den Unternehmen weiter zu fördern. Dazu wurden 117 Unternehmen und 11 Steuerberater interviewt. Die Untersuchungsergebnisse des Projekts liegen jetzt in einem Bericht vor.

 

 

Posted in Management und Wertschöpfung, Markt und Studien | Tagged , , , , , , | 1 Kommentar

Neue Version von PaperScan

 

PaperScan: Das Farb-/Graustufen-Werkzeug steht jetzt direkt in der Seitenansicht zur Verfügung

Neben der Bedienung wurde im neuen PaperScan vor allem die Schwarzweiß-Funktion optimiert. Gescannte Dokumente sind nach der Umwandlung in Graustufen kontrastreich, scharf und damit auch für Texterkennung oder DocuWare Intelligent Indexing geeignet. Selbst Belege wie Quittungen und Kassenzettel, die schnell knittern oder einreißen, sind nach der Graustufenumwandlung besser lesbar. Falten im Papier stören kaum. Zu finden ist die Graustufen-Konvertierung jetzt in einer neuen Toolbar in der Seitenansicht. Anwender können hier noch schneller als vorher auf das Werkzeug zugreifen.

Die neue Version von PaperScan mit erweitertem Funktionsumfang steht für Android ab Version 4.0 und iOS ab Version 7.0 zum Download bereit:

Posted in Anwender und Praxis | Tagged , , , , | Einen Kommentar hinterlassen

Neu im DocuWare-Vertriebsteam

Rainer Eholzer

Rainer Eholzer, Regional Sales Director South-West

Seit dem 1. August verstärkt Rainer Eholzer als Regional Sales Director South-West das DocuWare-Vertriebsteam. Eholzer war insgesamt neun, davon die letzten fünf Jahre als Vertriebsleiter beim Büro Uriot tätig. Das Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Offenburg zählt seit 1997 zu den autorisierten DocuWare-Partnern.

Der 37-Jährige freut sich, seine ECM- und MFP-Kenntnisse sowie seine Channel-Erfahrung als Berater für den regionalen Fachhandel voll ausschöpfen zu können: „Meine Kernaufgabe wird es sein, Fachhändler aus dem Printbereich über den Ausbau von Dokumentenmanagement-Lösungen stärker zu positionieren und neben der Archivierung auch den Gedanken des unternehmensweiten Informationsmanagements bekannt zu machen und voranzutreiben. Wir wollen den Fachhandel für diese Themen begeistern und ihm lukrative Möglichkeiten bieten, seine Kunden gewinnbringend zu binden.“

Posted in Management und Wertschöpfung | Tagged , , , , | Einen Kommentar hinterlassen

Fünf Sterne für DocuWare Online

SOR SEALS 3Bereits in 2010, 2012 und 2013 zeichneten die Experten von Buyers Laboratory Inc. (BLI) die jeweils aktuelle Version des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare mit fünf Sternen aus. In diesem Jahr wurde DocuWare Online, die Anfang 2012 vorgestellte Software as a Service des DMS-Spezialisten, zahlreichen Prüfungen unterzogen. Das cloudbasierte System erreichte wie zuvor die On-Premise-Lösung die höchste Punktzahl. Zur Pressemitteilung

 

Posted in Markt und Studien | Tagged , , , , | Einen Kommentar hinterlassen

Wie beeinflussen Cloud Services das ECM der Zukunft?

Auf der ECM World 2014 referiert DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar darüber, welche Auswirkungen die Cloud künftig auf das Dokumenten-Management in Unternehmen hat. Jürgen Biffar beleuchtet die Angebots- und Nachfragesituation in Deutschland und der Welt und gibt Tipps für die Auswahl der richtigen ECM-Lösung aus der Cloud.

Posted in Management und Wertschöpfung, Messen und Events | Tagged , , , , , | Einen Kommentar hinterlassen

DocuWare erhält FuE-Gütesiegel

Forschung_und_Entwicklung_2013

DocuWare hat in Zusammenarbeit mit der TU Dresden in den vergangenen vier Jahren an den Projekten „Intellix“ und „Modelspace“ gearbeitet. Beide Projekte liefen im Rahmen des Förderprogramms „KMU-innovativ“ des Bundesministeriums für Forschung und Bildung (BMBF). Das Ergebnis waren Vorarbeiten und Prototypen für zwei herausragende Innovationen, die DocuWare in 2013 auf den Markt brachte: Intelligent Indexing Service und PaperScan.

Nur wenige der eingehenden Projektanträge werden vom BMBF überhaupt gefördert – DocuWare war zweimal dabei. Dass die nun abgeschlossenen Projekte sehr erfolgreich waren, bestätigt zusätzlich das erhaltene FuE-Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“.

Posted in Markt und Studien | Tagged , | Einen Kommentar hinterlassen

Tradition auf zeitgemässen Wegen

Logo_StaatsbadDas Bayerische Staatsbad Bad Brückenau ist wie das Münchner Hofbräuhaus ein Eigenbetrieb des Freistaates Bayern. Als Dienstleister übernimmt die Staatliche Kurverwaltung die Kernaufgaben des Kurgeschehens und das Management der Staatsbad-Immobilien. Ein zentraler Dokumenten-Pool hilft Arbeitsabläufe in der Verwaltung zu beschleunigen und macht sie transparent. IT-MITTELSTAND hat in der Ausgabe 6 ausführlich über den Einsatz berichtet.

Posted in Anwender und Praxis, Lösung und Nutzen | Tagged , , , | Einen Kommentar hinterlassen

DocuWare Workflow: Einfach stark

StempelWo Prozesse gut geregelt sind, da läuft die Arbeit fast von allein. Der Workflow Manager ist ein leistungsstarkes Modul, mit dem Anwender einfach für den richtigen Flow im Unternehmen sorgen können.

Workflow-Aufgaben wie das Bearbeiten von Eingangsrechnungen lassen sich vollständig in DocuWare erledigen. Dafür müssen Anwender keine weitere Anwendung geöffnet haben. Über neue Aufgaben werden sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, etwa wenn eine Eingangsrechnung im Archiv abgelegt wird. Dabei „weiß“ jede Rechnung schon, von wem sie bearbeitet werden soll. Denn mit Vertretungs-, Fristen- und Fälligkeitsregeln lässt sich genau vorgeben, was bei Abwesenheit eines Mitarbeiters oder Überschreiten einer Frist geschehen soll. Nach Erledigung wandert die Rechnung in Form einer neuen Aufgabe automatisch zum nächsten Zuständigen.

Eine Rechnung lässt sich entweder im Formular bearbeiten (links) oder mit einem Stempel (rechts)

Eine Rechnung lässt sich entweder im Formular bearbeiten (links) oder mit einem Stempel (rechts)

Anwender können in ihre Workflows per Webservice auch Informationen aus anderen Systemen einbinden, zum Beispiel aus der Buchhaltung. So kann die Barcode-Nummer einer Rechnung an das Buchhaltungssystem gesandt werden, damit als Antwort der zugehörige Rechnungsbetrag in das Workflow-Formular eingetragen wird. Selbst hochkomplexe Prozesse lassen sich mit der grafischen Oberfläche des Workflow Designers leicht konfigurieren.

Posted in Anwender und Praxis, Lösung und Nutzen | Tagged , , , , | Einen Kommentar hinterlassen

GoBD und E-Invoicing – was ist neu?

BMFIm April 2014 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine neue Entwurfsfassung („Version 8“) seiner „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD) an die Verbände zur neuerlichen Kommentierung versendet. Dazu hat die EU Anfang Mai eine Richtlinie über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen veröffentlicht.

 Stefan Groß, Vorsitzender des BITKOM AK Compliance, und Partner der Münchner Kanzlei PSP, fasst mit Kollegen die wesentlichen Änderungen der neuen Version 8 gegenüber den Vorgängerversionen und deren Auswirkungen auf KMU zusammen. Zum Artikel

Posted in Management und Wertschöpfung | Tagged , , , , , | Einen Kommentar hinterlassen